Hallo, ich bin Susanne

Expertin für digitale Wissenschaftskommunikation, Geisteswissenschaftlerin & Strategin für wissenschaftliches Selbstmarketing

Vom Elfenbeinturm in die digitale Wissenschaftscommunity.
Als Sichtbarkeitmentorin unterstütze ich Promovierende, Postdocs und Professor*innen dabei, ihre Online-Präsenz nachhaltig zum Aushängeschild ihrer Forschung werden zu lassen. Das willst du auch?

Arbeite mit mir

Hochschulerfahrung

Jahre erfolgreich selbstständig

Workshops und
1:1 Mentoring-Sessions

Wissenschaftler*innen als
Coach & Mentorin begleitet

Von der Wissenschaftlerin
zur professionellen Wissenschaftskommunikatorin

Ganz schön demotivierend, oder?

Was du brauchst, ist die richtige Strategie.
Auf dich abgestimmt. Anhand deiner Bedürfnisse und Ressourcen. Kein Chaos. Kein Verzetteln. Bau dir gezielt das Netzwerk auf, das dich als Wissenschaftler*in voranbringt.

Einmal in der Wissenschaft zu landen, hätte ich zu Beginn meines Studiums nie gedacht. Dann holte mich eine engagierte Professorin in ihr Team. Zunächst als Studentische Hilfskraft. Mit meinem Magisterabschluss in der Tasche dann als Wissenschaftliche Mitarbeiterin.

Ich spürte, wie zu Hause ich mich in der akademischen Welt fühlte. Das war genau meins. Allerdings strebte ich nie die klassische akademische Laufbahn in Richtung Promotion und Professur an.

Eines Tages fiel mir durch Zufall ein Flyer für den weiterbildenden Master Wissenschaftsmarketing in die Hände. Eine mögliche Perspektive für eine alternative Karriere in der Wissenschaft? Ich wollte es ausprobieren. Und studierte ein zweites Mal berufsbegleitend zu meinem Job an der Uni.

Ein großartiges Blended-Learning-Konzept mit Kommiliton*innen aus ganz Deutschland. Ich habe es nie bereut, diese 10.000 Euro investiert zu haben. Allerdings brachte es keine neuen Job-Perspektiven mit sich.

Nach ich-weiß-nicht-wie-vielen Befristungen (Kommt dir das bekannt vor?) endete meine damalige Stelle an der Hochschule. Positionen als Wissenschaftsmanagerin waren rar gesät und nicht in greifbarer Nähe.

Dabei wollte ich unbedingt in der Wissenschaft bleiben.

Mit einem Sprung ins kalte Wasser machte ich mich selbstständig, um für Hochschulen und mit Wissenschaftler*innen zu arbeiten.

Die bittere Erkenntnis: Außerhalb meiner eigenen Uni kannte mich niemand. Ich war unsichtbar. Keine Aufträge. Keine Erfolge. Nichts.

Bis ich begriff, dass ich mit größtmöglicher Reichweite kommunizieren musste, wer ich bin und was ich kann. Mein Blog und meine Social-Media-Kanäle sind mein Sprachrohr geworden und haben mir eine berufliche Zukunft in der Wissenschaft ermöglicht, wie ich sie mir gewünscht habe.

Inzwischen schreiben mir ehemalige Kolleg*innen „Du bist übrigens über den Uniwind-Postdoc-Netzwerk-Verteiler ganz doll empfohlen worden“.

Ich bin also selbst durch diesen Prozess gegangen. Befristung nach Befristung. Unsicherheit über meinen Platz in der Wissenschaft. Zu wenig Bekanntheit. Zu kleines Netzwerk.

Deshalb kann ich die Herausforderungen, vor denen du stehst, so gut nachempfinden.

Als ehemalige Wissenschaftliche Mitarbeiterin liegt es mir deshalb besonders am Herzen, Wissenschaftler*innen aller Disziplinen zu mehr Sichtbarkeit zu verhelfen – insbesondere den befristet angestellten Forscher*innen und Frauen in der Wissenschaft, die um ihren Platz in diesem System kämpfen.

2011

Magisterabschluss in Erziehungswissenschaft und Französisch an der TU Berlin

2014

Master of Science in Wissenschaftsmarketing an der TU Berlin

2016

Start in die Selbstständigkeit
mit einem Gründungszuschuss

2020

Umstellung der Präsenz-Formate
auf Online-Workshops aufgrund der Corona-Pandemie

2023

Weiterentwicklung von Online-Kursen
und dem 1:1 Mentoring

„Ich möchte Frauen in der Wissenschaft ermutigen, sich zu zeigen und Spaß daran zu haben, ihre wissenschaftliche Arbeit kreativ zu kommunizieren und sich zu vernetzen. Und damit mehr Gleichberechtigung zu erreichen.“

die Wissenschaft Podcast
WDR 5
Tagesspiegel

Wir machen dich gemeinsam sichtbar!

Du hast das Gefühl, es könnte mit einer Zusammenarbeit passen? Dann lass uns das bei einem Kennenlern-Gespräch vertiefen.

Buch dir einen Termin in meinem Kalender